Vakanz


In unserem Hause ist die neugeschaffene Stelle des Bräutigams (m) zu besetzen. In dieser Position können Sie nach Ablauf der Probezeit die alleinige Verantwortung für einen unserer anspruchsvollsten Key Accounts übernehmen, zukünftig besteht die Möglichkeit, das Tätigkeitsfeld auch auf deren Tochterunternehmen auszudehnen, da die Kundin Expansionsmaßnahmen plant. In diesem Fall wird die Stelle in eine unbefristete Position bis zur endgültigen Verrentung umgewandelt.

Von den Bewerbern erwarten wir Durchsetzungsfähigkeit, aber auch außerordentliches Fingerspitzengefühl im Umgang mit komplexen Prozessen und dem mehrdimensionalen Geschäftsumfeld. Flexibilität und die Bereitschaft zu ausgedehnter Reisetätigkeit – auch außerhalb des europäischen Kulturkreises – setzen wir voraus. Sie verfügen außerdem über eine solide Allgemeinbildung und sicheres Auftreten im Umgang mit den Seniorchefs unserer Kundin. Fremdsprachenkenntnisse und Grundkenntnisse im Gedankenlesen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.
Aufgrund der besonderen Anforderungen der Position können nur männliche Bewerber in Betracht gezogen werden, bei gleicher Eignung werden solche mit geschmackvollem Kleidungsstil bevorzugt.

Es erwartet Sie eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie ein dynamisches Umfeld mit flachen Hierarchien und ambitionierten Zielen. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen – mit Bild – richten Sie bitte an unsere Personalabteilung, die auch für Rückfragen zur Verfügung steht.

Kommentieren




mark793, Montag, 20. September 2010, 16:53
Ist es aufgrund diverser Antidiskriminierungsrichtlinien nicht riskant geworden, in einer solchen Stellenausschreibung andere als (m)-Bewerber von vornherein auszuschließen?

;-)

zonebattler, Montag, 20. September 2010, 17:33
Gibt es eine Altersgrenze?

berenike, Montag, 20. September 2010, 19:19
Sie sollten noch das mit den Überstunden regeln.

arboretum, Montag, 20. September 2010, 20:15
Wie sieht's aus mit Mitgift?

jean stubenzweig, Montag, 20. September 2010, 20:31
Hat jemand mit einem Sträußlein gezielt nach Ihnen geworfen?

damenwahl, Dienstag, 21. September 2010, 09:20
Mark793, da der Kandidat an der Expansion des Unternehmens mitwirken soll, halte ich die Einschränkung für zulässig. Zonebattler, ich würde mal sagen, so 43 Jahre?

Liebe Berenike, viele, alle unbezahlt. Arboretum, meine Eltern würden sich das sicher was kosten lassen, ich habe den Verdacht, meine Mutter könnte die Braut bestochen haben.

Geschätzter Herr Stubenzweig, genauso war es. Ich habe sogar ein Beweisfoto, das Ding liegt zu meinen Füßen, ich konnte ihn ja schlecht wie einen Fußball weiterkicken.

ilnonno, Montag, 20. September 2010, 21:37
Die entscheidende Frage wäre natürlich, ob man die Stelle nebenberuflich ausüben kann ;-)

Ich entschuldige mich, solche Zoten haben Sie nicht verdient. Ich wünsche alles erdenklich Beste.

arboretum, Montag, 20. September 2010, 21:51
Der Beschreibung nach ist das ein fulltime job - und ich glaube auch nicht, dass es eine Nebentätigkeitsgenehmigung gibt. ;-)

damenwahl, Dienstag, 21. September 2010, 09:22
Lieber ilnonno, eher nein. Vorerst ist die Stelle ja noch unbesetzt, ich hab ja nur den dummen Strauss.
Liebe Arboretum, absolut richtig.

damals, Dienstag, 21. September 2010, 00:25
Am besten gefällt mir ja: "dynamisches Umfeld mit flachen Hierarchien". Ja, so funktioniert meine Ehe auch: immer Chaos und Katastrophen und keiner weiß, wo's langgeht. Ich wünsche viel Spaß, wenn die Stelle erst besetzt ist!

damenwahl, Dienstag, 21. September 2010, 09:23
Muhaha, ich weiß nicht, ob das so schnell was wird.

conma, Dienstag, 21. September 2010, 09:57
Flache Hierarchie sieht bei uns so aus, dass eine Seite festlegt, wo es langgeht und die andere gehorcht.

damenwahl, Dienstag, 21. September 2010, 13:29
Ein überzeugendes Konzept. Gefällt mir.

zonebattler, Dienstag, 21. September 2010, 06:47
Es spricht für Niveau und Stil der Leserschaft, daß bislang noch niemand nach der Dotierung der Stelle gefragt hat...

damenwahl, Dienstag, 21. September 2010, 13:31
À propos Leserniveau: gestern während einer langen, sehr langen Zugfahrt (Bahnbloggen, demnächst) fragte ich mich irgendwann, ob der Zusammenhang überhaupt deutlich wird, so ohne weitere Details - beruhigte mich aber selbst, daß meine Leser ja so wunderbar und ziemlich fix im Kopf sind. Wußt ich's doch!

flying turtle, Dienstag, 21. September 2010, 23:38
Das ist der Knaller! Danke für's Lächeln und laut auflachen!
Wenn das nichts wird, weiß ich auch nicht! Viel viel Erfolg!

damenwahl, Mittwoch, 22. September 2010, 11:48
Danke, danke. Ich werde gelegentlich berichten.

liza iii., Mittwoch, 22. September 2010, 19:41
Wie charmant geschrieben!

Obwohl ich eine Dame bin und deshalb nicht in die engere Wahl gehöre, bin ich neugierig: Wie lange ist die Probezeit für die Position?

damenwahl, Donnerstag, 23. September 2010, 09:37
Ich dachte so an 6-8 Monate Due Diligence plus weitere 8 Monate zwecks Planung der Übernahme. Danach gibt es kein zurück mehr - Kündigung nur bei hohen Konventionalstrafen. Jawohl!

damals, Freitag, 24. September 2010, 08:32
"Planung der Übernahme"? Kein Kündigungsrecht? Das klingt jetzt aber komisch: Wollen Sie einen Arbeitsvertrag mit einem Mitarbeiter abschließen oder wollen Sie gleich seine ganze Firma kaufen?

damenwahl, Freitag, 24. September 2010, 09:47
Die Firma kauft man doch sowieso immer mit in solchen Fällen, oder? Und Kündigung ist in meiner Planung nicht vorgesehen, wenn der Vertrag erst mal geschlossen ist.