Nur so...
Facebook möchte gerne wissen:
Warst du in den letzten Wochen in der Nähe von Kleinkleckersdorf (Kleinkleckersdorf, Switzerland)?

Dann soll ich anklicken:
Ja, ich war kürzlich dort
Ich wohne in einem Vorort oder Nachbarort
Innerhalb von 100 km von Kleinkleckersdorf
Anderenorts in Switzerland
Ich wohne in einem anderen Land

FB versichert auch:
Deine Antwort bleibt anonym.

Ja sicher. Und ich habe einen Hund und der kann kochen. Sind die noch ganz knusper? Wer zum Teufel beantwortet sowas? Die Dummheit Das Mitteilungsbedürfnis der Menschen kennt scheinbar keine Grenzen.

Kommentieren




energist, Mittwoch, 13. April 2011, 15:44
Geschätzte Frau Damenwahl, das ist doch noch garnicht mal ansatzweise vergleichbar mit einem ganz andern Wahnsinn, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut: dem facebook friend finder (f³). Die wollen dort auch „nur“ ihre E-Mail-Adresse und das Kennwort, dann durchsucht Facebook Ihre Mails und findet eventuelle Freunde. Sie erinnern sich, rechts am Rand ist da oft so ne Werbezeile „Finde Deine Freunde, die und der haben's auch schon benutzt.“

Hallo? Geht's noch blöder? Damit liefert man nicht nur seine eigenen vertraulichen Daten und Gespräche an facebook aus sondern – viel schlimmer – die aller seiner Kontakte. Am Anfang habe ich Leuten die dort auftauchten knallhart gesagt, daß sie wegen erwiesener Dummheit von mir keine Mails mehr zu erwarten hätten, inzwischen sind es so viele (und leider auch einige, denen man das so aus diversen Gründen nicht sagen kann), daß ich nicht mehr durchhalte.

damenwahl, Mittwoch, 13. April 2011, 18:03
Kenne ich. Wenn ich alle Übeltäter "entfrienden" wollte, hätte ich keine FB Freunde mehr. Also lasse ich das, und nutze fröhlich zehn verschiedene Mailadressen, in der Hoffnung, es möge die Datensucher verwirren.

muerps, Mittwoch, 13. April 2011, 19:49
Ich hab glücklicherweise nen komplett Facebook-freien Freundeskreis, was aber manche (entferntere) Bekannte nicht verstehen können - denen kommt das einfach nicht in den Sinn, dass man Facebook schlicht und einfach für unnötig hält. Denen muss ich dann bei Bedarf alle anderen Möglichkeiten aufzählen zur Kontaktaufnahme bzw. zum Verschicken von Fotos.

mark793, Mittwoch, 13. April 2011, 20:29
Kann übrigens sein, dass die Übeltäter (zumindest die, von denen Facebook behauptet, sie hätten den automatischen Freundefinder benutzt) gar keine sind.

Bei mir wird immer wieder diese Ansage "Deine Freunde x, y, und z haben den Freundefinder benutzt" eingeblendet - was von den Betreffenden aber relativ glaubhaft dementiert wird. Ein paar FB-Freunde gäbe es bei mir, denen ich es zutrauen würde. Aber sicher nicht jene vier oder fünf, von denen Facebook es behauptet.

Ich habe meinen Kontakten dort versucht einzuschärfen: Jedesmal, wenn jemand den automatischen Freundefinder von Facebook benutzt, stirbt irgendwo ein kleines, süßes Kätzchen. ;-)

damenwahl, Mittwoch, 13. April 2011, 21:50
Klar gibt es andere Wege - aber praktisch ist es schon, wenn die Freunde so verstreut sind.

Das, lieber mark793, wäre dann ja wirklich dreist. Mit den Kätzchen könnte ich allerdings nur die weibliche Hälfte meiner Freunde beeindrucken, harte Männer ficht sowas doch nicht an.

energist, Donnerstag, 14. April 2011, 14:19
„Jedesmal, wenn Du den Freundefinder benutzt, wird irgendwo auf der Welt ein 72er Porsche verschrottet und ein Hybrid-Prius gebaut.“

damenwahl, Donnerstag, 14. April 2011, 15:23
Und dann wäre da noch die Sorte "jedesmal, wenn Du den Freundefinder benutzt, wird irgendwo ein Porsche gebaut und ein Hybrid-Prius verschrottet". Auch sowas gibt es in meinem vielseitigen Freundeskreis.
Danke für mich laut lachen machen.

energist, Donnerstag, 14. April 2011, 20:19
Werte Frau Damenwahl, Sie zum Lachen gebracht zu haben versüßt mir nun doch auch diesen sonst eher sehr negativen Tag.

So ein schöner 72er 911-F ist übrigens ein absolutes Liebhaberauto und keineswegs mit einem profanen Cayenne-Schw***ersatz auch nur in die selbe Garage zu stellen ;)

nnier, Mittwoch, 13. April 2011, 19:53
"In an insane society, the sane man must appear insane."

damenwahl, Mittwoch, 13. April 2011, 21:50
Schön gesagt.

jeeves, Donnerstag, 14. April 2011, 14:37
Versteh' ich das richtig? Man ist bei "Facebook" und beschwert sich über deren Politik? (obwohl man sie kennt).

damenwahl, Donnerstag, 14. April 2011, 15:22
Ja. Ich weiss, ich könnte meine Freundschaften auch anders pflegen - aber FB macht mein Leben sehr viel leichter, weil ich viele Freunde im Ausland habe, die alle sehr mobil sind (und die Tugend, Mails zu beantworten, in meiner Altersklasse zu wünschen übrig lässt). Folglich nutze ich FB, allerdings ganz gezielt - ich sage denen so wenig wie möglich. Nur weil ich es nutze, verkaufe ich doch nicht mein Recht, das Unternehmen oder andere Nutzer zu kritisieren?

ilnonno, Donnerstag, 14. April 2011, 21:27
Das Argument "weltweit unterwegs" hätte ich vor 25 Jahren verstanden. Wer umziehen mußte, war nicht mehr unter 0815-4711 erreichbar. Beim zweiten Umzug konnte es passieren, dass Kontakte verloren gehen.

Ist das noch ein Thema, seit es Mailadressen gibt? Wer auf Mails nicht antwortet wird schon einen Grund haben.

damenwahl, Donnerstag, 14. April 2011, 23:01
Erstens: ja, auch Mailadressen und Handynummern ändern sich manchmal. Viele nutzen ihre Geschäftsmailadresse und wenn der Arbeitgeber sich ändert... . Wesentlicher ist jedoch, daß die Kontaktpflege durch regelmäßige Mails abnimmt. Heute posten alle auf FB, wann, wer, wohin - und die Freunde nehmen zur Kenntnisse, drücken auf "like" oder kommentieren. Das ist das moderne Sozialleben und ich gestehe: ich will nicht drauf verzichten - und die antiquierten persönlichen Nachrichten sind eine Einbahnstrasse geworden, also auf Dauer unerfreulich.